Marke

Whyte & Mackay

Whyte & Mackay

Whyte & Mackay Ltd.  ist ein Unternehmen aus Schottland, welches Whiskys herstellt und vertreibt. Derzeit haben sie fünf Brennereien in Schottland, die ihre unverwechselbaren Whiskys herstellen und welche weltweit bekannt sind.  

Das Gründungsjahr kann man auf das Jahr 1844 in Glasgow zurückverfolgen. Die Gründerväter James Whyte und Charles Mackay sahen 1844 eine Gelegenheit, die sie nutzten, wollten. Somit schufen sie den Bewohnern von Glasgow eine Abwechslung zum Cognac.  

Von 2007 bis 2014 war das Unternehmen im Besitz der indischen United Breweries Group, die wiederum dem Milliardär Vijay Mallay gehörte. Ende 2014 wurde die Unternehmung dann von der Emperador Inc. aufgekauft. Whyte and Mackay wird seither als Tochtergesellschaft von Emperador UK Limited geführt, die vollständig im Besitz der philippinischen Emperador Inc. ist. Weltweit hat Whyte and Mackay mittlerweile mehr als 545 Mitarbeiter und vertreibt in über 50 Ländern ihre Spirituosen.  

Whyte and Mackay hat über die Zeit hinweg einige andere Marken aufgekauft. 

Mittlerweile besitzen sie vier internationale Single Malt Scotch Whisky Marken, dazu gehören: Dalmore, Jura, Fettercairn und Tamnavulin 

Ausserdem haben sie auch noch Premium-Whiskys, dazu zählen unter anderem Whyte & Mackay Blended Whisky, John Barr Blended Whisky und Claymore Blended Whisky. 

Der Whisky und sein besonderer Geschmack sind auf zwei wesentliche Eigenschaften zurückzuführen. Zum einen die dreifache Reifung und zum anderen die Mischung der Whiskys in einem solch perfekten Mass, damit keiner davon dominiert und den Geschmack einseitig machen könnte. Die Whiskys sind stets ausgeglichen und haben ihre ganz eigene Harmonie, welche beim Genuss erschmeckt werden können.  

 

Die Produktion

Die erste wichtige Aufgabe ist es, die besten Single Malts und Grain Whiskys zu finden, natürlich nur aus Schottland. Diese werden dann separat in ihren Destillerien gereift. Und erst nach einer längeren Reifung erfolgt dann die letzte Aufgabe. Dabei werden Grain und Malt zusammengemischt und diesmal für die Reifung in Sherry-Fässer gegeben.  

Dieser dreifache Reifungsprozess führt zu dem bewundernswerten Geschmack der Whyte and Mackay Whiskys ausmacht.  

Die Original Whyte & Mackay Whiskys 

Whyte & Mackay Blended Scotch Whisky ist ihr Original, welches auch die typische Honig-Bernsteinfarbe in der Flasche verkörpert. Die Duftnoten des Whiskys beginnen mit warmen Honig-Karamellaromen über Marzipan bis hin zu Äpfeln, Ananas und Schokolade. Geschmacklich überzeugt der Blended Scotch Whisky mit tropischen Früchten, Orangenaromen und einer Mischung aus Pfirsichen, Lakritz und Sevilla- Marmelade. Der Whisky hat eine Alkoholstärke von 40 Volumenprozent und wird pur oder on the rocks empfohlen. 

Whyte & Mackay Light Spirit Drink ist die Leichtigkeit zu dem Blended Scotch Whisky. Dieser Light Spirit Drink wird in Sherry-Fässern gereift und danach noch in Bourbon-Fässern zum Nachreifen gegeben. Aus diesem Grund ist der Alkoholgehalt bei diesem Modell nur bei 21,5 Volumenprozent und nicht bei 40. Geschmacklich überzeugt diese Kreation mit einem leicht rauchigen Aroma zusätzlich zu den Geschmacksrichtungen des Blended Scotch Whiskys.  

author-avatar

About Roman Eugster

Roman Eugster ist Produkt Manager bei Worldline, studiert Banking and Finance an der ZHAW und ist Co-Founder von MyBarkeeper. Whisky ist sein Hauptfokus.

Back to list

Schreibe einen Kommentar