Gin, Marke

Sipsmith

Sipsmith

Sipsmith der Gin aus London

Sipsmith ist eine Marke aus London, die für die Gin-Produktion bekannt ist. Der London Dry Gin von Sipsmith wird tatsächlich in London hergestellt, und hat nicht etwa wie viele andere Ginsorten nur den Namenszusatz London Dry Gin. Seit 2009 wird der Gin in dem Stadtteil Hammersmith produziert. Die Gründer waren Sam Galsworthy, Fairfax Hall und der Getränkeliebhaber Jared Brown. Die Brennerei wird auch oft als Mikrodestillerie bezeichnet, weil sie sich in einer Garage befindet, die nicht sonderlich gross ist.

Ein weiteres Problem stellte zu Beginn die Lizenz dar, da in London die letzten 100 Jahre keiner mehr einen Antrag auf eine gewerbliche Brennlizenz gestellt hat. Letzten Endes wurde der Antrag bestätigt und die drei Gründer konnten mit der Produktion starten. Bereits im Jahr 2012 schaffte es die Marke international Erfolg zu erlangen. In Spanien wurde eine Aussenstelle gebaut und in 50 Ländern weltweit wird Sipsmith Gin verkauft. 2019 feierte Sipsmith seinen 10ten Geburtstag, zeitgleich erschien ein Buch und sie führten mehr Stills, mehr Destillateure und mehr Probeaktionen ein, um die Gin Liebhaber noch mehr zu unterstützen und mehr Möglichkeiten für sie zu schaffen. Nur ein Jahr später boomt die Gin-Produktion und Sipsmith hat weitere Destillerien in ganz Grossbritannien eröffnet.

Herstellung des London Dry Gin

Das absolut Besondere an dem Unternehmen ist, dass sie eine Kupfertopfbrennerei sind, die erste seit 1820, die wieder in London tätig ist.

Jede Destillerie hat drei Stufen, den Anfang, die Mitte und das Ende. Das Problem bei der Gin Herstellung ist, dass lediglich die Mitte gut schmeckt und alle Voraussetzungen für den Gin erfüllt. Der Anfang hat zumeist zu viele chemische Verbindungen inne, welche für die weitere Produktion nicht sinnvoll sind. Das Ende ist meistens zu wenig alkoholreich und enthält viele Sulfate. Weswegen Sipsmith diese Anteile (Anfang und Ende) aus der Produktion rausnimmt und anstatt dessen an die Parfümindustrien und chemischen Industrien weiterleitet, die diese Produkte dann weiterverwenden können, damit es nicht irgendwo im Müll landet.

Sorten und Tipps

Es gibt genau zehn verschiedene Geschmacksrichtungen von dem London Dry Gin, damit jedes Liebhaber-Herz glücklich gemacht werden kann. Die bekanntesten Sorten sind, der klassische London Dry Gin, der Zitrone Drizzle Gin, der Orange & Kakao Gin und der Paul Smith London Dry Gin. Allesamt sind in ihrer Variation und in ihrem Geschmack eine individuelle Kreation, für die viel Zeit und Mühe aufgewendet wurde seitens der drei Gründer, um die Rezeptur perfekt zu machen.

Ausserdem wird empfohlen die Gin-Sorten pur oder on the rocks zu trinken, wenn sie Teil einer Mahlzeit sein sollen. Auch in Mixgetränken und Cocktails wird der Gin gerne verwendet.

Back to list

Related Posts

Schreibe einen Kommentar