Getränkekategorie, Rum

Rum

Rum

Rum wird zumeist aus der Melasse des Zuckerrohrs gewonnen, selten auch aus frischem Zuckerrohr. Der Mindestalkoholwert beträgt 37,5 Volumenprozent. Rum wird in etlichen verschiedenen Ländern hergestellt, besonders bekannt für Rum sind die Karibik, Mittel und Südamerika und Indien.

 

Die Geschichte hinter dem Rum

Der Rum entstand im 17. Jahrhundert, allerdings ist nicht sicher an welchem Ort es ihn zuerst gab. Im ersten Schriftstück, wo Rum namentlich erwähnt wurde, hiess er noch „rumbullion“, dies bedeutet „grosser Tumult“. Zu Beginn war Rum nur das Abfallprodukt, welches durch die Melasse, die übrig blieb, entstand. Denn bei der Herstellung des Zuckers aus dem Zuckerrohr fiel als Nebenprodukt die Melasse an. Dieses Nebenprodukt musste verwertet werden und so kam man dazu, Alkohol daraus zu brennen.

Herstellung von Rum

Melasse ist der Ausgangspunkt für die meisten Rum-Herstellungen. Für die Gärung wird die Maische fermentiert und erhält nach diesem Prozess einen Alkoholgehalt von 4 bis 5 Prozent. Diese Mischung wird destilliert und erhält somit dann einen Prozentsatz von 65 bis 75. Dies wird mit Wasser versetzt und das Endprodukt ist weisser Rum. Dies ist eigentlich schon alles für die Herstellung, allerdings spielen auch die Lagerung und die Reifezeit eine enorm wichtige Rolle bei den Rumsorten. Der weisse Rum wird meistens in Edelstahlfässern gereift, um eine hohe Qualität zu erreichen. Ausserdem verliert der weisse Rum in Holzfässern seinen Alkohol und verändert seine Farbe.

Der sogenannte braune Rum wird erreicht durch Aromastoffe des Ethylformiat.

 

Qualität

Bei Rum ist nicht die Herstellung das Wichtigste, sondern die lange Reifung, dadurch erhält der Rum seine Qualität. Je länger ein Rum gereift wird, desto abgerundeter und aromatisierter ist das Endprodukt. Ausserdem ist es wichtig, dass Rum in Holzfässern reift, da nur durch diese Fässer der besondere aromatische Geschmack entstehen kann. Durch die lange Reifung bekommt der Rum auch seine Farbe, die bräunlich erscheint. (Ausnahme bildet natürlich der weisse Rum)

 

Die Bezeichnungen

Beim Rum gibt es etliche verschiedene Arten und Bezeichnungen, dazu gehören:

  1. Original Rum: diese Art ist das Original und wird ohne Veränderung des Alkoholwertes verkauft, der Alkoholwert kann hier bis zu 74 Volumenprozent betragen
  2. Echter Rum: ist wie ein originaler Rum, allerdings wird hier Wasser zugefügt, damit die Alkoholstärke auf 37,5 Volumenprozent heruntergeht
  3. Blended Rum: ist eine Verbindung aus verschiedenen Rumsorten (immer Original Rums)
  4. Overproof Rum: ist eine Rum-Art, die einen Alkoholwert über 57 Volumenprozent aufweist, dieser Rum wird gerne für Cocktails und Long Drinks verwendet.
  5. Flavoured Rum: ist ein aromatisierter Rum.
  6. Rhum Agricole: diese Art unterscheidet sich in der Herstellung, hier wird der frische Zuckerrohrsaft und nicht die Melasse verwendet, diese Art von Rum ist eher selten.

 

Bekannte Marken von Rum

Zu den bekannten Rum- Marken gehören unter anderem:

Abuelo Rum, Coruba Rum, Dictador Rum und Jim Beam. Diese vier Marken sind auch bei Uns zu erhältlich.

Weitere bekannte Marken sind: Mount Gay, Captain Morgan, Bacardi.

author-avatar

About Max Schmidt

Maximilian Schmidt studiert Marketing an der Universität St. Gallen und ist Mitgründer von MyBarkeeper. Sein Spezialgebiet ist Rum und Vermarktungsstrategien.

Back to list

Schreibe einen Kommentar