Zeigt alle 7 Ergebnisse

Bevor du dich zum Kaufen von einem Portwein entscheidest, würden wir dir gerne noch ein paar Informationen mit auf den Weg geben.

Portwein hat seinen Ursprung im 13. Jahrhundert. Genauer gesagt, gab es damals den Vorläufer des Portweins, den sogenannten „Vinho de Lamego“. Der Portwein wird heutzutage auch gerne als „Port“ bezeichnet, was auf das Herkunftsland Portugal schliessen lässt.

Mittlerweile gibt es hinsichtlich der Herstellung einige Kriterien, die jeder Portwein erfüllen muss. Die Trauben dürfen nur aus Folgenden drei Gebieten stammen: Bajxo Corgo, Clima Corgo und Duoro Superior.

Auch bezüglich der Rebsorten gibt es Unterschiede, es dürfen nur 30 bestimmte überhaupt Anwendung finden und darüber hinaus sind die Sorten auch aufgeteilt in verschiedene Qualitätsstufen.

Das allerwichtigste bei der Portweinherstellung ist das Aufspritzen des Mosts mit dem jeweiligen Alkohol. Ausserdem wird der Port durch ein Weindestillat gestoppt und dieser Vorgang bestimmt auch darüber, ob der Port ein herber oder süsser Port wird.

Unsere Portwein-Marke heisst Croft, von dieser gibt es unzählige Sorten und Geschmäcker, die du dir hier gerne noch genauer anschauen kannst.

Tipps, um einen passenden Portwein zu kaufen:

  1. Auf die Herkunft achten, denn traditionell und nach Handelsabkommen, kommt ein Original nur aus Portugal
  2. Die Bezeichnungen geben Aufschluss auf die Lagerzeit, so lagert ein Ruby Port z.B. nur 2-3 Jahre und ist somit noch sehr jung. Bei Portweinen ist der Geschmack allerdings intensiver, wenn die Lagerung länger ist. Daher sollte man, wenn man einen intensiveren Geschmack will, lieber zu Port Tawny greifen.

Tipps zum Geniessen

Der Portwein ist ein hervorragender Dessertwein. Vor allem zu Käsesorten wie Gorgonzola, Roquefort und Bergader Edelpilz passt ein Port ausgezeichnet. Am besten passt der Portwein zu eher salzigen Desserts und zu Früchten wie der Feige.

Wenn du noch mehr über unsere Marken und die Geschichte hinter dem Portwein erfahren möchtest, dann klicke hier.