Wein

Österreichischer Wein – der Weinbau in Österreich hat lange Tradition

österreichische Weine

Österreichische Weine sind international bekannt, denn das Klima in Österreich eignet sich für einige Traubensorten hervorragend, was zu Spitzenweinen führt. Unter anderem bietet Österreich ein ideales Klima für Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Grüner Veltliner, Merlot, Muskateller, Neuburger, Rotgipfler, Zierfandler, roter Veltliner, Pinot Blanc, Pinot Noir, Syrah & Traminer.

Die Rebsorte Traminer und Heunisch, gelten vielen anderen Sorten als Eltern. Besonders der Traminer ist eine der ältesten Sorten Europas. Es wird vermutet, dass dieser schon in der Antike gezüchtet wurde und von wilden Reben abstammt. Beim Heunisch wird vermutet, dass dieser seinen Ursprung in Ungarn hat und die Magyaren diesen nach Österreich brachten. Vom Heunisch stammen unter anderem Chardonnay und Riesling ab.

Doch nicht nur das Klima bietet ideale Bedingungen für den Weinbau, auch die Wissenschaft hilft, in Österreich steht die älteste Weinbauschule der Welt, welche im Jahre 2020 ihr 160 jähriges bestehen gefeiert hat.

Qualitätsweine aus Österreich und ihre Traubensorten

Möchte sich ein Wein in Österreich als Qualitätswein bezeichnen, darf er nicht irgendwelche Rebsorten beinhalten. Es gibt gewisse zugelassene autochthone Rebsorten, die erlaubt sind und gewisse Neuzüchtungen.

Als autochthone Sorten werden Rebsorten bezeichnet, welche in einem Gebiet auf natürliche Weise durch natürliche Kreuzung oder Mutation entstanden sind und auf eine relativ lange Geschichte zurückblicken können. In dieser Entwicklungszeit haben diese sich meistens besonders gut auf die Verhältnisse an einem Ort eingestellt. Deshalb ist es oft schwierig, an anderen Orten die gleiche Qualität zu erreichen, wie an den Orten, wo sie herkommen.

Die zugelassenen autochthone Rebsorten

Zugelassen sind in Österreich die folgenden Sorten, für österreichischen Wein, bzw. genauer für den Qualitätswein:

Weissweinsorten: Frühroter Veltliner, Grüner Veltliner, Neuburger, Rotgipfler, roter Veltliner,Sylvaner, Zierfandler
Rotweinsorten: Blaufränkisch, blauer Portugieser, blauer Wildbacher, St. Laurent

Für die Produktion von Qualitätswein zugelassene Neuzüchtungen

Der Ausdruck Neuzüchtung meint eine Sorte, welche aus der bewussten Kombination von zwei oder mehr anderen Sorten gezüchtet wurde. Das Ziel dabei ist es, dass die neue Sorte die jeweils guten Sorten der Eltern übernimmt. Nicht immer gelingt das, dass züchten von neuen Sorten gilt als Zeit- und Geldintensiv.

Zugelassen sind in Österreich die folgenden neugezüchten Sorten, für österreichischen Wein, bzw. genauer für den Qualitätswein:

Weißweinsorten: Müller-Thurgau, Muskat-Ottonel, Scheurebe, Jubiläumsrebe, Goldburger, Blütenmuskateller, Muscaris, Souvignier gris
Rotweinsorten: Blauburger, Zweigelt, Ráthay, Roesler

Die österreichischen Weine und die bekanntesten Sorten

In Österreich hat der Weinbau eine lange Tradtion, da verwundet es nicht, dass einige geniale Weine aus Österreich kommen. Dabei gibt es einige Sorten, die wir besonders schätzen, beim Genuss von österreichischem Wein.

Beim Weisswein empfehlen wir die folgenden Sorten:

  • Muskat Ottonel
  • Müller Thurgau
  • Sauvignon Blanc
  • Rotgipfler
  • Grüner Veltliner
  • Welschriesling
  • Weisser Burgunder / Pinot Blanc
  • Rheinriesling
  • Zierfandler

Beim Rotwein empfehlen wir die folgenden Sorten:

  • Blaufränkisch
  • St. Laurent
  • Blauburger
  • Blauer Portugieser
  • Blauer Zweigelt
Back to list

Schreibe einen Kommentar