Getränkekategorie, Ginger Ale

Ginger Ale

Ginger Ale

Ginger Ale ist ein Erfrischungsgetränk ohne Alkohol. Den Namen bekam das Getränk natürlich durch die Zutat Ingwer, die für den genialen Geschmack verantwortlich ist. Aufgrund seiner Zusammensetzung und seiner Inhaltsstoffe zählt das Getränk zu den Bitterlimonaden.

Die erste Produktion fand im Jahr 1783 in Genf statt. Die ersten Hersteller waren die Schweppes Inhaber, die ihre Produktion im Jahr 1792 dann sogar in London starteten.

Inhaltsstoffe des Ginger Ale

Das Getränk besteht aus Wasser, Kohlensäure, Zucker, Säuerungsmittel, natürliches Ingweraroma und anderen natürlichen Inhaltsstoffen. Die goldene Farbe wird mittels eines Farbstoffes, namens „Zuckercouleur“, erreicht. Das Besondere bei der Produktion des traditionellen Ginger Ale´s ist, dass es durch verschiedene Fermentationsprozesse geleitet wird, bis am Ende das uns bekannte Getränk entsteht. Bei den industriell gefertigten ist dies allerdings nicht mehr notwendig.

Tipps zum Geniessen

Ginger Ale ist tatsächlich ein Getränk, welches sowohl pur super gerne getrunken wird als auch für jegliche Longdrinks und Cocktails Verwendung findet.

Man findet es unter anderem zum Beispiel in Horse´s Neck oder Pimm´s Cup, zwei der bekanntesten Longdrinks.

Für alle unter uns, die nicht so die Alkoholliebhaber sind oder auf einer Party die Fahrer sind, schmeckt es auch eisgekühlt und mit Eiswürfeln versehen als pures Erfrischungsgetränk ausgezeichnet.

Die bekanntesten Marken

Unter anderem natürlich Schweppes (die Gründer von Ginger Ale), Canada Dry, Red Bull und Thomas Henry oder die neue In-Marke Le Tribute.

author-avatar

About Max Schmidt

Maximilian Schmidt studiert Marketing an der Universität St. Gallen und ist Mitgründer von MyBarkeeper. Sein Spezialgebiet ist Rum und Vermarktungsstrategien.

Back to list

Schreibe einen Kommentar