Drinks, Gin

Gin Fizz

Gin Fizz

Die Geschichte des Gin Fizz

Der Gin Fizz gilt als einer der bekanntesten Vertreter der Fizz-Familie. Er wurde bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Damals galt er als alkoholische Limonade, welche gerne bereits am Vormittag genossen wurde. Auch als Aperitif war er damals beliebt.

Das erste Mal erwähnt wurde er im Jahre 1862 im Buche des Bartenders Jerry P. Thomas. Dieser war damals vor allem in Bars in New York tätig, wo er auch selbst einige Bars besass. Er gilt als der Urvater der amerikanischen Mixkunst und zog mit seinem gesammelten Wissen durch die gesamten Staaten. Bei ihm stand nicht nur der gute Cocktail im Vordergrund, er lieferte seinem Publikum jeweils eine regelrechte Show. Durch ihn gewann der Beruf und das Handwerk an Prestige und der Beruf des Bartenders konnte sich etablieren.

Die Zutaten des Gin Fizz:

  • 5 cl Gin, z.B. Sipsmith

  • 3 cl frischer Zitronensaft

  • 2 cl Zuckersirup

  • 10 cl Mineralwasser

  • Eiswürfel

 

Die Zubereitung:

  1. Gin, Zitronensaft und Zuckersirup und ein paar Eiswürfel zusammen in den Shaker geben.

  2. Den Shaker schütteln. Der Drink kann gut lange geschüttelt werden. Da dieser danach mit Soda vermengt wird, ist es nicht schlimm, wenn bereits einiges vom Eis schmilzt. Es findet hier keine Vermengung mit Wasser, statt die es zu vermeiden gibt.

  3. Den Drink in ein Longdrinkglas umschütten.

  4. Mit Soda auffüllen.

  5. Nach Belieben garnieren, unsere Empfehlung: mit Zitronenscheibe oder Schale garnieren.

 

Gin Fizz
Back to list

Schreibe einen Kommentar