Drinks, Tequila

El Diablo

El Diablo

Der El Diablo hat im Vergleich zu anderen Drinks eine klare Herkunft. Das erste Mal kam er in den Jahren 1946/47 im Trader Vic’s Book of Food and Drink. Der Herausgeber dieses Buches ist Victor (Vic Trader) Bergeron. Dabei handelt es sich hier um die erste schriftliche Erwähnung, der Cocktail wurde vermutlich bereits in den 1930ern serviert. Es gilt dabei ihn vom Diabolo mit Brandy, Curacao und Wermut abzugrenzen.

Der Name – ein Statement

In der Zeit als der Drink aufgekommen ist, war es bei Drink-Kreationen sehr beliebt mit dem Namen zu klotzen, deshalb auch der mächtige Name für diesen Drink. Allerdings ist er was den Alkohol-Gehalt anbelangt verglichen mit einem Long Island Ice Tea eher harmlos. Die Wahl der spanischen Bezeichnung für den Drink rührt daher, dass Tequila ein Hauptbestandteil ist und im Herkunftsland des Tequila Spanisch gesprochen wird.

Zutaten des El Diablo:

Die Zubereitung:

  1. Tequila in den Shaker geben.
  2. Cassis Likör und Eiswürfel zum Tequila beigeben.
  3.  Limettensaft in den Shaker beigeben und die drei Zutaten shaken.
  4. Die geshakten Zutaten in ein Glas geben. Danach auffüllen mit Ginger Beer.
  5. Mit Brombeeren nach Belieben garnieren.

 

El Diablo

Schreibe einen Kommentar