Rotwein, Uncategorized

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon Wein

Der Cabernet Sauvignon zählt zu den bekanntesten Rotweinen, welche es weltweit gibt. Er findet in vielen Ländern, der weltweit reissenden Absatz. Diese Traubensorte wächst auch in vielen Ländern, unter anderem in der Schweiz, Italien und Frankreich. Doch nicht jeder Wein mit dieser Traubensorte als Hauptbestandteil schmeckt exakt gleich, es gibt viele Einflussfaktoren wie beispielsweise die Beschaffenheit der Böden, das Klima und die Vinifizierung selbst.

Abstammung & Herkunft

Die Traubensorte zählt zu den Klassikern der Bordeaux-Weine. Es handelt sich bei ihr um eine Kreuzung des Cabernet Franc und des Sauvignon Blanc.

Heute wird davon ausgegangen, dass die Sorte bereits im Jahre 1635 urkundlich in Frankreich erwähnt wurde. Es gibt allerdings auch Stimmen, die davon ausgehen, dass damals eine der Kreuzungssorten des Cabernet Sauvignon gemeint war, und zwar der Cabernet Franc. Im Jahre 1635 habe der Kardinal Richelieu dem Abbé Breton tausende Rebstöcke gesendet, für den Weinbau. Auch wenn der Ursprung klar ist, die heutige Popularität ist unbestritten.

Eigenschaften, Geschmack & Aromen des Cabernet Sauvignon

Die Reben haben einen kräftigen und aufrechten Wuchs. Durch den späten Austrieb, muss sich der Winzer, der Cabernet Sauvignon anbaut, weniger Sorgen um Frühjahrsfröste machen, denn dieses wird durch den späten Austrieb meistens entkommen. Ein grosses Problem stellt die Anfälligkeit auf den Echten Mehltau und gegen die Schwarzfleckenkrankheit ( Phomopsis) dar.

Die südlichen Anbaugebiete kennen noch weitere Probleme, wie den Trockenstress, hierbei ist eine ähnliche Anfälligkeit wie beim Merlot festzustellen. Einen Vorteil gegenüber anderen Traubensorten, besitzt diese Traubensorte gegenüber der Grauschimmelfäule, denn die dicke Beerenschale schützt gut davor. Dadurch können die Trauben länger als andere an der Rebe reifen und es muss weniger Laubarbeit geleistet werden, wie bei anderen Sorten.

Obwohl der Geschmack je nach Boden, Klima und Vinifikation varriert, gibt es einige Gemeinsamkeiten, aller Cabernet Sauvignon Weine, sie sind im Normalfall kraftvoll, strukturiert & mit vielen herben Tanninen ausgestattet. Auch der Duft ist ein unverkennbares Merkmal, die Nase nimmt oft den Duft nach Schwarzen Johannisbeeren wahr, gepaart mit Zedernholz und Grafit.

Neuzüchtungen

Die begehrten Eigenschaften der Rebsorte, haben Winzer zu vielen neuen Kreationen angespornt. In kühleren Gebieten ist besonders die tiefrote Farbe und die frühe Reife der Grund für die Neuzüchtungen. In warmen Klimas geht es hingegen darum, die Hitzefestigkeit zu bewahren.

Als Kinder des Cabernet Sauvignon können die folgenden Sorten bezeichnet werden: Baron, Cabernet Cortis & der Cabernet Carbon bezeichnet werden, welche alle durch Norbert Becker gezüchtet wurden.

Verbreitung des Cabernet Sauvignon

Man könnte den Cabernet Sauvignon als echten Weltenbummler bezeichnen, den die Traubensorte kommt beinahe in jedem Land vor, mit einem namhaften Weinbau. Die besten Weine aus dieser Traubensorte stammen aus Italien (Toskana) und den USA (Kalifornien).

Frankreich

In einem der grössten Weinländer, hatte er lange eine Vormachtstellung, wurde allerdings in den 1990er Jahren vom Merlot vom Thron gestürzt und ist seither nicht mehr die meistangebaute Qualitätssorte für französischen Wein.

Italien

Zwischen den Jahren 1792 und 1815 gehörte Savoyen das erste Mal zu Frankreich, in dieser Zeit wurden Kontakte zwischen den italienischen und französischen Winzern geknüpft. Es wird heute vermutet, dass in dieser Zeit die Sorte Cabernet Sauvignon das erste Mal nach Italien kam. Danach hat sie sich von Savoyen aus in das verbundene Piemont ausgebreitet. Auch andere Sorten wie der Cabernet Franc fanden um diese Zeitperiode nach Italien.

Schweiz

Der Anbau dieser beliebten Rebsorte findet in der Schweiz vor allem in zwei Kantonen, einerseits im bergigen Wallis und anderseits in der Sonnenstube der Schweiz, dem Tessin.

Österreich

Österreich verfügt für diese Rebsorte über eine 9 bis 10 Mal grössere Anbaufläche wie die Schweiz. Der Anbau findet aber auch hier vor allem in zwei Regionen statt, im Burgenland und in Niederösterreich.

Vereinigte Staaten von Amerika

Die USA zählen für den Cabernet Sauvignon als absolute Spitzenregion, dabei sticht vor allem die Region Kalifornien hervor, welche in einem Atemzug mit der Toskana als beste Region für Weine mit dieser Traubensorte genannt werden.

Australien

Hier gilt die allseits beliebte Sorte als zweitwichtigste, nach der ebenfalls weltweit bekannten Sorte Syrah.

Neuseeland

Weine aus Neuseeland gelten als Geheimtipp unter Kennern, sie sind aufgrund komplizierter Transporte leider nur selten in Europa anzutreffen. Die Anbaufläche für den Cabernet ist etwas kleiner als die von Österreich.

Zu welchem Essen passt Cabernet Sauvignon Rotwein?

Um den besten Geschmack aus einem Wein herauszuholen, paar man ihn am besten mit einem dazugehörigen guten Essen. Hierbei empfehlen wir kräftiges Fleisch wie Steaks, Lammkoteletts, Spareribs oder auch für die es einfacher mögen, auch gerne einen Cheeseburger. Grundsätzlich gilt die Faustregel, ein Wein passt immer gut zur traditionellen Küche einer Region, diese Faustregel ist gerade hilfreich bei einer internationalen Sorte wie dem Cabernet.

Back to list

Schreibe einen Kommentar