Marke, Whisky Single Malt

the Ardmore destillery

Ardmore

Die Ardmore Destillerie hat ihren Sitz in der Nordbahnlinie 200 Meter über dem Meeresspiegel, in der Nähe eines Dorfes namens Kennethmont. Der Gründer Adam Teacher, hatte sich diesen besonderen Ort nicht ohne Grund ausgesucht. Dort gibt es besonderes Wasser aus dem Berg Knockandy, das bis heute noch von dort gewonnen wird. Ausserdem gab es in dem Dorf Kennethmont einen Eisenbahnanschluss nach Glasgow, der von grossem Vorteil für den Transport von Materialien war. Das Gründungsjahr der Brennerei ist 1898. Im Jahr 1976 übernahm Allied Breweries die Firma und 1993 gelang Ardmore in den Besitz von Pedro Domecq.

Bereits 12 Jahre später kaufte der Spirituosenkonzern Pernos Ricard die Destillerie auf. Nur kurze Zeit später gelangte die Brennerei in den Besitz von einem der grössten Konzerne weltweit, dem sogenannten japanischen Konzern Suntory.

Ardmore Whiskys sind ausschliesslich Single Malts, dies geht ebenso auf die Zeit der Gründung und auf den Gründer Adam Teacher zurück.

Die Herstellung der Single Malts

Das Wasser kommt, wie oben bereits erwähnt, aus dem Berg Knockandy. Hergestellt wird der Whisky in Wash Stills und Spirit Stills und ihren Brennblasen, von denen sie mittlerweile acht Stück haben. Die Whiskys werden hauptsächlich in Sherry Fässern gelagert, wo sie ihre Aromen vollends entfalten können.

Sorten von Ardmore und Tipps

Es gibt vier verschiedene Sorten, dazu gehören: Ardmore Lagacy, Tradition, Port Wood Finish und Triple Wood. Sie alle haben eins gemeinsam, sie verkörpern die Highlands in Verbindung mit der Freiheit, die man an diesem abgelegenen Ort 200 Meter über dem Meeresspiegel, fühlt.

Weitere Gemeinsamkeiten der vier Whiskys sind, sie haben alle dasselbe Markenzeichen, einen goldenen Adler, und sie alle haben eine ähnliche Farbe. Das sogenannte, typische Bernstein.

author-avatar

About Roman Eugster

Roman Eugster ist Produkt Manager bei Worldline, studiert Banking and Finance an der ZHAW und ist Co-Founder von MyBarkeeper. Whisky ist sein Hauptfokus.

Back to list

Schreibe einen Kommentar